Hartz 4: Hilfe vom Anwalt kann sich lohnen!

Kurze Zusammenfassung zu Hartz 4: Was ein Anwalt tun kann

  1. Nicht selten sind Hartz-4-Bescheide fehlerhaft. In derartigen Fällen kann ein Anwalt gegen das Jobcenter vorgehen oder Ihnen beratend zur Seite stehen.
  2. Sozialhilfeempfänger haben zumeist einen Anspruch auf Prozesskosten- und Beratungshilfe. In dem Fall ist der Dienst von Ihrem Rechtsanwalt kostenlos, da die Kosten vom Staat getragen werden. Ein Anwalt kann also trotz Hartz-4-Bezug aufgesucht werden.

Fehler passieren – auch dem Jobcenter. Nicht selten kommt es vor, dass Sozialhilfeempfänger sich über fehlerhafte Bescheide ärgern und Beträge festgesetzt werden, die nicht den jeweiligen Ansprüchen entsprechen. Zumeist fehlt hierbei das juristische Fachwissen, um sich gegen derartige Fälle zu wehren. Ein mit Ihrem Hartz-4-Bescheid betrauter Anwalt kann Ihnen weiterhelfen.

Wann wird ein Anwalt für Hartz-4-Empfänger benötigt?

Ein Rechtsanwalt kann Hartz-IV-Empfängern bei fehlerhaften Bescheiden helfen.

Ein Rechtsanwalt kann Hartz-IV-Empfängern bei fehlerhaften Bescheiden helfen.

Die Gründe, die zu fehlerhaften Hartz-4-Bescheiden führen, sind zahlreich und verschieden. Teilweise basieren sie auf unzulänglichen, unvollständigen oder verspäteten Angaben vonseiten des Sozialhilfeempfängers. Zudem kann eine fehlerhafte Rechtsanwendung durch das Jobcenter zu falschen Bescheiden führen. Was dann zu tun ist, wissen die wenigsten. Auch kommt es immer wieder vor, dass derartige Fehler überhaupt nicht erkannt werden oder aber der Betroffene unsicher ist.

Professionelle Beratung durch einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Sozialrecht kann sich hierbei also durchaus lohnen. Er erkennt in der Regel sofort, ob und wo es hakt und weiß zudem, wie jeweils vorzugehen ist. Sollte Ihr Rechtsanwalt bei Ihrem Hartz-4-Bescheid der Ansicht sein, dass sich ein Widerspruch lohnt, kann er alle erforderlichen Schritte einleiten.

Stellt ein Sozialhilfeempfänger einen Antrag beim Jobcenter, so ist dieses dazu verpflichtet, ihn zeitnah zu bearbeiten und zwar innerhalb einer Frist von zwei Wochen. Kommt das Amt dieser Pflicht indes nicht nach, kann ein mit Ihrem Hartz-4-Bescheid betrauter Anwalteine Untätigkeitsklage erheben.

Ein Anwalt kann für Arbeitslosengeld-2-Empfänger auch dann hilfreich sein, wenn ihnen vom Jobcenter ungerechtfertigte Sanktionen auferlegt wurden. Wer also der Meinung ist, eine angeordnete Maßnahme, wie beispielsweise eine Kürzung des Regelsatzes, sei fehlerhaft angeordnet worden, ist mit dem Rat durch einen im Hartz-4-Recht versierten Anwalt klar im Vorteil.

Wie sich zeigt, gibt es zahlreiche Gründe, einen Anwalt bei Hartz-4-Bezug aufzusuchen.

Hartz 4: Was ein Rechtsanwalt Sie kostet

Hartz-4-Anwalt: Werden die Kosten vom Staat übernommen?

Hartz-4-Anwalt: Werden die Kosten vom Staat übernommen?

Für Sozialhilfeempfänger ist die Inanspruchnahme von einem auf Hartz-4-Recht spezialisierten Anwalt freilich mit der Frage verbunden, wie es hierbei mit den anfallenden Kosten aussieht. Schließlich ist es ihnen nicht möglich, diese aus eigener Tasche zu begleichen. Arbeitet ein Rechtsanwalt für Hartz-4-Empfänger also kostenlos?

Hierbei lautet die gute Nachricht für alle Empfänger von ALG 2: Wer seinem Anwalt einen sogenannten Beratungshilfeschein vorlegt, bekommt gegen die Zahlung einer Gebühr von 15 Euro Rechtsberatung.

Der Beratungshilfeschein muss zuvor beim Amtsgericht beantragt werden. Mit ihm kann nicht nur ein Anwalt für Hartz-IV-Recht konsultiert werden, sondern ferner auch Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Rentenberater.

Für den Fall, dass eine Klage vor dem Sozialgericht vonnöten ist, kann zudem Prozesskostenhilfe beantragt werden. Auch dann müssen Sie den mit Ihrem Hartz-IV-Fall betrauten Anwalt nicht bezahlen oder aber es wird eine Ratenzahlung vereinbart, die an Ihre wirtschaftlichen Bedürfnisse angepasst ist.

Bildnachweise: istockphoto.com/EmiliaU, istockphoto.com/IuriiSokolov

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 3,91 von 5)
Loading...

2 Kommentare

  • Diana

    Ich habe ne Frage. Habe feste Arbeit in Holland als Maler u Lackierer. Voraussetzung ist ein Fühhrerschein. Den ich auch stückchenweise bekam.., 400€. Aufgrund meiner Aufhebung wegen Öp an der Hand bin ich jetzt vorübergehend befreit. Brauch aber den Führerschein im gazen sodas ich den Anfängen um vom Hartz weg zukommen. Können sie mir helfen? Lg

    • hartz4.de

      Hallo Diana,

      leider dürfen wir keine Rechtsberatung anbieten und können deshalb keine Einschätzung im Einzelfall abgeben. Eine Sozialberatungsstelle kann die Leistungsansprüche in Ihrem individuellen Fall beurteilen.

      Ihr Team von hartz4.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.