Hartz 4 während der Ausbildung beziehen: Geht das überhaupt?

Kurze Zusammenfassung zu Hartz 4 in der Ausbildung

  1. Das Sozialgesetzbuch II (SGB II) schließt Auszubildende in der Regel als Leistungsempfänger von Hartz 4 aus.
  2. Es gibt jedoch zahlreiche Ausnahmen, die auch während der Ausbildung den Bezug vom Jobcenter ermöglichen.
  3. Entscheidend ist mitunter, ob Auszubildende bereits Leistungen im Sinne des Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) oder der Bundesausbildungsbeihilfe (BAB) beziehen.
  4. Nicht nur finanzielle Unterstützung ist möglich: Auch Unterstützung durch Berufsberatung gibt es beim Arbeitsamt. Bei der Ausbildungssuche können Mitarbeiter im Jobcenter helfen und Unsicheren beratend zur Seite stehen.

Viele Faktoren beeinflussen, ob Auszubildende einen Anspruch auf Hartz 4 innerhalb der Ausbildung besitzen. Die gesetzliche Grundlage bei diesem Aspekt bildet das Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II). Wer unsicher ist, sollte sich vom Berater im örtlichen Jobcenter beraten lassen.

Der Ausnahmefall: Das Jobcenter unterstützt eine Ausbildung finanziell

Auszubildende gehören nach § 7 SGB II nicht zu den Leistungsberechtigten, die in jedem Fall einen Anspruch auf den ALG-2-Bezug besitzen. Das gilt vor allem dann, wenn sie bereits BAföG oder BAB beziehen. Und das trifft auf einen Großteil an Azubis und Studenten zu.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die genannten Finanzhilfen auch tatsächlich bezogen werden. Ent­scheidend ist, dass ein Anspruch auf diese besteht. Deshalb ändert auch eine Überschreitung des BAföG-Bezugszeitraums nichts an der fehlenden Berechtigung, Hartz 4 während der Ausbildung zu erhalten. Es gibt jedoch einige Ausnahmefälle, die zu großen Teilen auf § 7 Absatz 6 SGB II beruhen.
Das Arbeitsamt finanziert eine Ausbildung nur in einigen Fällen mit Hartz 4.

Das Arbeitsamt finanziert eine Ausbildung nur in einigen Fällen mit Hartz 4.

So können Personen beispielsweise bei der Ausbildung Hartz 4 erhalten, wenn Sie noch bei den Eltern wohnen und den Weg zur Ausbildungsstätte in einer Zeit von bis zu zwei Stunden zurückgelegen können. Die Ausbildung unterstützt das Jobcenter auch dann mit ALG 2, wenn Betroffene BAB während einer berufsvorbereitenden Maßnahme oder BAföG während des Besuchs einer Berufsfachschule erhalten.

Nicht zuletzt wird Hartz 4 zur Ausbildung gezahlt, wenn ein Anspruch auf Ausbildungsförderung besteht und es um Schüler geht, die eine Abendschule – egal, ob Hauptschule, Realschule oder Gymnasium – besuchen.

In manchen Fällen besteht auch nur ein Teilanspruch, das heißt, dass es zu einer teilweisen Zahlung von Arbeitslosengeld II zur Ausbildung kommt. Diesen Zuschuss gibt es mitunter dann, wenn Auszubildende nicht mehr bei den Eltern wohnen und weder die Ausbildungsvergütung noch die BAB ausreichen, um die Unterkunftskosten zu decken.

Darüber hinaus sind Angehörige von Azubis nicht vom Leistungsausschluss betroffen. Es ist also durchaus möglich, dass Kinder von Studierenden Anspruch auf Hartz 4 besitzen, obwohl dies bei den Eltern nicht der Fall ist. Es zeigt sich: Die Ausnahmeregelungen sind relativ komplex. Wer sich unsicher ist, ob er Anspruch auf Hartz 4 in der Ausbildung besitzt, sollte sich im örtlichen Jobcenter beraten lassen.

Die Ausbildung endet ohne Abschluss: Besteht Anspruch auf Hartz 4?

Es kann immer geschehen, dass Lehrlinge in der Ausbildung gekündigt werden. Ob Arbeitslosengeld I oder II danach bezogen werden kann, hängt von einigen Faktoren ab:

  • Kommt es zu einer betriebsbedingten Kündigung und dadurch zum Wegfall der Ausbildungsvergütung, können Betroffene Insolvenzausfallgeld und folglich auch Arbeitslosengeld erhalten.
  • Für Arbeitslosengeld I gelten Anspruchsvoraussetzungen: Leistungsberechtigte sind für mindestens zwölf Monate in den letzten zwei Jahren versicherungspflichtig beschäftigt gewesen. So kommt es zur Zahlung von Hartz 4 nach der Ausbildung, wenn diese vor Ablauf der ersten 12 Monate gekündigt und zuvor keine andere versicherungspflichtige Beschäftigung ausgeführt wurde. Ersatzzeiten wie Wehrdienst und Krankengeldbezug können Betroffene aber alternativ anrechnen lassen.
  • Kündigen Auszubildende selbst oder stimmen einem Aufhebungsvertrag zu, kann es zu einer mehrwöchigen Sperre vom Arbeitslosengeld kommen.
Bei einer betriebsbedingten Kündigung wird entweder Hartz 4 oder ALG I nach der Ausbildung gezahlt.

Bei einer betriebsbedingten Kündigung wird entweder Hartz 4 oder ALG I nach der Ausbildung gezahlt.

Sie sind mehrfach durch die Prüfung gefallen und haben deshalb Ihre Ausbildung nicht bestanden? Arbeitslosengeld in Form von ALG I oder ALG II kann auch dann bezogen werden. Ob Sie sich mit Hartz 4 nach abgebrochener Ausbildung zufrieden geben müssen, hängt auch dann vom Einzelfall ab.

Waren Sie lange genug versicherungspflichtig beschäftigt und haben nicht selbst aktiv zur Beendigung des Ausbildungs­verhältnisses beigetragen, bekommen Sie womöglich ALG I bewilligt.

Fällt dieses zu niedrig aus, kann es wiederum durch Harz 4 aufgestockt werden.

Sie sollten in einer solchen Situation immer die Möglichkeiten zur Prüfungswiederholung ausschöpfen. Sonst ist es nicht ausgeschlossen, dass Ihnen vorgeworfen wird, aktiv am Abbruch der Ausbildung mitgewirkt zu haben.

Durch Berufsberatung beim Arbeitsamt die richtige Ausbildung finden

Wer sich in in puncto Hartz-4-Zahlungen zur Ausbildung informieren will, kann das beim örtlichen Jobcenter tun. Die dort tätigen Mitarbeiter helfen aber nicht nur bei Fragen zu Finanzleistungen weiter. Auch Personen, die eine neue Ausbildung beginnen wollen, sich aber bei der Art des Berufes unsicher sind, können sich beraten lassen.

Berufsberater können gezielt die Stärken der Betroffenen erkennen und diese bei der Berufsfindung und dem Bewerbungsprozess unterstützen.

Bildnachweise: fotolia.com/industrieblick, istockphoto.com/style-photographs

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 4,39 von 5)
Loading...

2 Kommentare

  • Elbouchnani

    Hallo ich habe einen Teilzeitjob, meine Frau will eine Ausbildung als erzieherin beginnen. Dafür muss sie einen deutschen Kurs C1 machen.
    Hat Sie Anspruch auf den deutschen Kurs und auf die Ausbildung?
    Über eine Antwort wütde ich mich sehr freuen.
    MfG

    • hartz4.de

      Hallo Elbouchnani,

      wenden Sie sich dazu an Ihren Sachbearbeiter und schildern Sie diesem, wieso der Kurs Ihrer Frau helfen wird, eine Anstellung zu finden.

      Das Team von hartz4.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.