Ist eine Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter möglich?

Das Wichtigste zur Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter zusammengefasst:

  • Grundsätzlich ist es für Hartz-4-Empfänger möglich, eine Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter zu erwirken. Dies kann als Sonderbedarf gelten.
  • Ein entsprechender Antrag muss gut begründet sein, die Fahrerlaubnis selbst sollte einem konkreten Berufsziel dienen und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt wesentlich erhöhen.
  • Auch durch das Arbeitsamt kann der Führerschein per Kostenübernahme finanziert werden. Es handelt sich allerdings immer um Ermessensentscheidungen.

Eine Fahrerlaubnis erleichtert nicht nur den Alltag bei der Fortbewegung, sie kann auch die Chancen auf eine neue Arbeitsstelle steigern. In vielen Berufen ist es essentiell, eine Führerscheinklasse zu besitzen. Da in diesen Berufsfeldern oft Leute gesucht werden, versuchen einige Hartz-4-Empfänger durch einen Führerschein die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern. Dann stellt sich unweigerlich die Frage: “Zahlt das Jobcenter oder Arbeitsamt den Führerschein?“


Gibt es für den Lkw-Führerschein beim Arbeitsamt eine Kostenübernahme?

Für den Führerschein ist eine Kostenübernahme vom Jobcenter denkbar.

Für den Führerschein ist eine Kostenübernahme vom Jobcenter denkbar.

Das Arbeitslosengeld dient in Deutschland nur der Überbrückung, bis der Leistungsempfänger eine Arbeitsstelle findet. Arbeitsämter und Jobcenter stehen den Betroffenen bei der Jobsuche zur Seite. Rechte und Pflichten bestehen für beide Parteien und werden in der sogenannten Eingliederungsvereinbarung niedergeschrieben.

In diesem Vertrag können auch konkrete Leistungen vom Jobcenter zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt definiert werden. Eine solche wäre beispielsweise die Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter.

Will der Leistungsempfänger seine beruflichen Chancen durch den Erwerb der Fahrerlaubnis wesentlich steigern und kümmert sich um potenzielle Arbeitgeber, die einen Führerschein voraussetzen, kann er dem zuständigen Sachbearbeiter ein entsprechendes Jobangebot vorlegen. Dies erhöht die Chancen auf eine Kostenübernahme wesentlich.

Sie haben gute Chancen auf eine Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter, wenn Sie ein konkretes Jobangebot vorlegen können, für welches eine Fahrerlaubnis benötigt wird.

Antrag auf Kostenübernahme für den Führerschein durch Jobcenter oder Arbeitsamt

Der Antrag auf Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter kann bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter hinterlegt werden. Sprechen Sie sich im besten Fall mit diesem vorab ab, dies erhöht die Chancen auf eine geringere Bearbeitungszeit.

Auch Empfänger von Arbeitslosengeld 1 können sich mit der Bitte um Kostenübernahme für den Führerschein an das für Sie zuständige Arbeitsamt wenden. Eine rechtliche Grundlage, die einen Anspruch auf die Kostenübernahme begründen würde, gibt es allerdings in beiden Fällen nicht.

Es handelt sich immer um eine Ermessenentscheidung. Betroffene, die eine Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter erwirken wollen, können sich allerdings auf § 16 Sozialgesetzbuch II (SGB II) berufen. Dort ist nämlich festgelegt, dass die Agentur für Arbeit Leistungen zur Eingliederung in Arbeit erbringen muss.

Führerschein Klasse B: Kostenübernahme durch das Jobcenter möglich?

Die Kostenübernahme vom Führerschein durch das Arbeitsamt ist ebenfalls möglich.

Die Kostenübernahme vom Führerschein durch das Arbeitsamt ist ebenfalls möglich.

Wird für den Beruf des Lkw-Fahrers eine Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter gefordert, so hat dieser Antrag in aller Regel gute Aussichten auf Erfolg. Beim Autoführerschein (Klasse B) kann sich dies durchaus schwieriger gestalten.

Dieser wird nur gezahlt, wenn Sie nachweisen können, dass die Fahrerlaubnis Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt konkret steigern kann. Eine feste Zusage für einen zukünftigen Arbeitsplatz wäre beispielsweise eine gute Begründung, den Antrag auf Kostenübernahme vom Führerschein durchs Jobcenter zu stützen.

Da keine rechtliche Grundlage auf die Kostenübernahme vom Führerschein durch das Jobcenter besteht, handelt es sich letztendlich immer um eine Ermessensentscheidung.

Bildnachweise: istockphoto.com/ © lagereek

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (99 Bewertungen, Durchschnitt: 3,94 von 5)
Loading...

24 Kommentare

  • Camara M.

    Sehr geehrte Damen und Herren
    [von der Redaktion editiert]
    Ich mache die Ausbildung als Altenpflegerin und bin neu in Bremen umgezogen
    Ich habe hier niemanden in Bremen wo ich geld borgen kann und des ausbildung geld reicht nicht ich muss mite stom gas und Nahrung bezahlen mit den ausbildung gehalt kann ich nicht mit eine Führerschein machen ich mache meine ausbildung beim asb ambulanten dinst nach nachfrage übernehmen asb den Führerschein nicht
    Am freitag 03.08.18 wurde ich vom 2 männer in der bahn geschlagen und mit bier überschütte und ich bekamm keine hilfe und die Bahnfahrin wolte mich rausschmeißen und weiter fahren ich habe große Angst jetzt mit der bahn zu fahren des wegen bitte ich sie ob sie mir helfen bitte

  • Dustin R.

    hallo ich bin Azubi und habe keine Möglichkeit mir ein Führerschein zu bezahlen
    daher frage ich bei ihnen an um nach der Ausbildung zu meinem Job zu kommen
    Ich würde gerne als Kurierfahrer arbeiten. ich könnte direkt nach dem ich den Füherschein
    habe anfangen

    Mit Freundlichen Grüße
    Dustin R.

  • Victor K

    Guten Tag, ich beginne demnächst eine Ausbildung zum Heilerziehungspflege-Helfer,
    Ein Führerschein würde meine Job Chancen um einiges diesem beruf erhöhen.

  • Joqi

    Hi,
    Bitte hilfen ,
    Liebe kollegenen ,
    Ich möchte busfahrer werden .Jobcenter hat ein prüfung zu mir gegeben und dann hatte ich leider nicht bestanden (Grund von :ich habe die fragen nicht gut vestehen deswegen meine punke wurde nicht erreicht .Nach ein monat ich habe von jobcenter wechslet dann auf Arbeitsamt geblieben und leider die auch sagen wir finanzieren nicht ,ich glaube es gibt möglichkeit auch bei Arbeitsamt Busführerschein klasse D/DE machen . Was soll ich machen ?
    Danke 🤔

    • hartz4.de

      Hallo Joqi,

      da wir die Hintergründe nicht kennen, können wir leider nicht beurteilen, ob Sie Anspruch auf Kostenübernahme des Führerscheins haben. Erkundigen Sie sich bei einer Sozialberatungsstelle oder einem Anwalt für Sozialrecht.

      Das Team von hartz4.de

  • Birgit

    Mein Sohn macht eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer,er muss den Führerschein Klasse B vorweisen,selber bezahlen,würde Jobcenter das übernehmen?

    • hartz4.de

      Hallo Brigit,

      das liegt im Ermessen des Jobcenters. Halten Sie Rücksprache mit dem Sachbearbeiter.

      Die Redaktion von hartz4.de

  • Max

    Hallo,
    Ich Arbeite momentan bei einer Firma 3/4Tags. Mein Vertrag läuft bald aus und die möchten, dass ich meinen Führerschein mache, damit mein Vertrag verlängert wird.
    Ich soll für die Firma dann Wäre ausliefern.
    Hätte ich Chancen darauf, dass mir das Amt den Führerschein Klasse B bezahlt?
    Mfg

    • hartz4.de

      Hallo Max,

      das können wir leider beurteilen. In der Regel stehen die Chancen auf Kostenübernahme besser, wenn eine feste Stelle in Aussicht steht.

      Das Team von hartz4.de

  • Yvo

    Guten Tag zusammen,
    Ich habe eine Frage, ich bin arbeitslos 🙁 da ich durch meine krankheit schwer vermittelbar bin ( Epilepsie) und derzeit eine Umschulung gemacht habe die leider vor kurzem beendet wurde…. hatte mir ein bekannter die möglickeit geboten denn Führerschein anzugefangen, und zum Teil auch schon bezahlt derzeit ( eigentöich alles) jetzt müsste ich aber tüv Prüfung und nochmal Geld für eine App bezahlen. Doch leider kann ich es nicht bezahlen. Würde das Amt hingehen und denn Rest übernehmen ? Das wären c.a 200€ prüfungsgebüren + 75€ die App? Es wäre halt sehr schade, wenn dies jetzt verläuft… Weil ja schon der Großteil bezahlt wurde 🙁 weiß jemand ob das Jobcenter es machen würde.
    MfG
    Yvo

  • Fetaovski

    Hallo bin Alleinerziehende Mutter von 2 Kleinkinder möchte bald eine Ausbildung als Altenpflege anfangen, meinen Sohn habe ich auch schon beim Kindergarten angemeldet das Problem ist wohne in einem Dorf da sind die Busse und Züge unregelmäßig bzw. Verspäten sich, erscheinen gar nicht sind nur stündlich zu erreichen. Habe niemanden hier bin aus persönliche Gründe hierher gezogen. Wie würde es für mich aussehen sobald ich die Ausbildung anfange, mir den Führerschein zu übernehmen.?

    • hartz4.de

      Hallo Fetaovski,

      ob und in welchem Umfang bestimmte Leistungen erbracht werden, können wir im Einzelfall nicht einschätzen. Halten Sie dafür bitte direkt Rücksprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter.

      Das Team von hartz4.de

  • Katrin

    Mein Sohn wird im Januar 18. Das Jobcenter würde ein Auto bezuschussen, da er damit zur Ausbildungstelle kommt. Kann er sich auch schon im Dezember ein Auto kaufen oder erst ab seinem 18. Geburtstag

  • Peter

    Guten Tag ich bin selbständig und drei fache alleinerziehend Mutter meine Kinder besuchen die Kita im Dorf und ich wohnbund arbeite in die Stadt
    Wie sieht hier die Chance an eine Kostenübernahme auf Kl b aus
    Viele dank im voraus

    • hartz4.de

      Hallo Peter,

      das lässt sich pauschal nicht sagen,

      wenden Sie sich dazu am besten an Ihren Sachbearbeiter.

      Das Team von hartz4.de

  • Gueven

    Guten Tag,
    ich bin in einer Lehre als Zerspanungsmechaniker die im Jahre 2021 endet.
    Jeden Morgen fahre ich mit Bus und Bahn zum Ausbildungsbetrieb (das in einer anderen Stadt liegt) damit ich pünktlich um 6 erscheine. Ich brauche ca. 1 1/2std. hin und 1 1/2std. zurück. Allerdings mit dem Auto ca. 15 Minuten bräuchte. Mein Führerschein kann ich aus eigener Tasche nicht zahlen und wollte mich schlau machen ob die Kostenübernahme genehmigt werden könnte?
    Das rumgefahrerrei hat Körperliche Schäden verursacht genau wie die Psyche.
    MfG

    • hartz4.de

      Hallo Gueven,

      Sie können einen Antrag stellen. Ob diesem stattgegeben wird, kann pauschal nicht gesagt werden.

      Das Team von hartz4.de

  • Nadine

    Guten Tag.
    Ich bin schon eine längere Zeit zuhause und meine kleine Tochter geht ab dem 1.3 in den Kindergarten und da möchte ich auch wieder arbeiten gehen da wir auf einem Dorf wohnen und die nächste Stadt erst in 5 Kilometer ist hab ich eine frage ob ich es versuchen könnte es zu beantragen ( habe gar keine Möglichkeiten aus eigener tasche) auch generell wenn was mit meinen töchtern sein sollte.

    Freue mich auf vielleicht gute nachrichten 🙂

    • Susi

      Da wirst du schlechte Chancen haben..
      Auch ich lebe auf dem Dorf mit meiner Tochter. Die Stadt ist 5 km entfernt. Ich habe beim jobcenter nachgefragt wegen dem Führerschein. Ich wurde von September bis November in eine Maßnahme gesteckt mit der Aussicht auf den Führerschein danach. Tja, nichts mit Führerschein. Ich wurde nun schon wieder in eine Maßnahme gesteckt, von Februar bis Mai, wieder mit der Begründung, Aussicht auf den Führerschein “vielleicht” im Sommer /Herbst, wenn ich ein Schreiben von einem Arbeitgeber vorlege wo drinnen steht das ich auf den Führerschein angewiesen bin. Ich habe mich jetzt dazu entschlossen das selbst in die Hand zu nehmen. Denn ich möchte nicht ewig in Maßnahmen rum Tümpeln.

  • Dilara

    Ich würde sehr gerne eine Ausbildung als berufskraftfahrerin anfangen,leider will fast jeder Betrieb das man schon einen Führerschein klasse b besitzt wäre dies ein konkreter grund das ich die Kosten eventuell gestattet bekomme ?

    • hartz4.de

      Hallo Dilara,

      haben Sie ein konkretes Jobangebot vorliegen, können die Kosten vom Jobcenter übernommen werden.

      Ihr Team von hartz4.de

  • Laura

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich die Chance eine Ausbildung als Bestatterin zu beginnen, allerdings habe ich keinen Führerschein und dieser wird zum einen von dem Unternehmen fest gelegt, andererseits brauche ich ihn um zu der Berufsschule zu fahren von denen es nur 2 gibt, wobei die nähere dennoch mit dem Auto 1 Stunde entfernt liegt.

    Gibt es eine Chance meinen Führerschein bezahlt zu bekommen, das wären gute Nachrichten 🙂

  • Laura

    Hallo,

    Ich habe die Chance als Bestatterin eine Ausbildung zu machen allerdings setzt das voraus, dass ich den Führerschein Klasse B habe, das habe ich sogar schriftlich.
    Zum anderen gibt es nur 2 Schulen die den schulischen Teil übernehmen, die nähere von beiden ist dabei 1 Autostunde entfernt.
    Gibt es eine Chance ihn bezahlt zu bekommen?

    Vielen Dank schon mal 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.