Bei Hartz-4-Bezug: Werden Nebenkosten und Betriebskosten übernommen?

Kurze Zusammenfassung zu den Nebenkosten bei Hartz-4-Bezug

  • Das Jobcenter bezahlt neben der Kaltmiete in der Regel bei Hartz 4 auch die Nebenkosten.
  • Stromkosten sind keine Nebenkosten und daher aus dem Regelsatz zu bezahlen.
  • Eine Nachzahlung wird ebenfalls durch das Jobcenter übernommen, sofern zum Forderungszeitpunkt Arbeitslosengeld (Alg) 2 gezahlt wurde.
  • Ein Betriebs- und Heizkostenguthaben wird bei Hartz 4 im Folgemonat von den Leistungen abgezogen.

Die Heizkosten werden bei Hartz 4 in der Regel in einem angemessenen Rahmen übernommen. Gilt dies auch für die Nebenkostenabrechnung? Wird bei Hartz-4-Bezug die Betriebskostenabrechnung durch das Jobcenter erstattet oder ist dies im Regelsatz enthalten?

Hartz 4: Übernahme der Nebenkosten

Bei Hartz 4  sind die Nebenkosten noch nicht im Regelsatz enthalten.

Bei Hartz 4 sind die Nebenkosten noch nicht im Regelsatz enthalten.

Empfänger von Sozialleistungen bekommen normalerweise neben dem Regelsatz auch die Kosten für Unterkunft und Miete bezahlt. Dazu gehören neben der Kaltmiete auch die Betriebskosten.

Bei Hartz 4 werden angemessene Nebenkosten normalerweise übernommen. Folgende Ausgaben gehören unter anderem dazu:

  • Grundabgaben
  • Müllabfuhr
  • Straßenreinigung
  • Wasser und Abwasser
  • Gebäudeversicherung
  • Schornsteinfeger
  • Hausmeister

Auch ein TV-Anschluss oder der Garagenstellplatz gehören bei Hartz 4 zu den Nebenkosten – allerdings nur, wenn die Wohnung ausschließlich inklusive dieser Leistungen gemietet werden konnte. Wird bspw. der TV-Anschluss dagegen eigenständig bezogen, ist er bei Hartz 4 in den Nebenkosten nicht inbegriffen, sodass keine Übernahme erfolgt.

Die Stromkosten sind bei Hartz-4-Bezug bereits im Regelsatz enthalten, sodass hier keine gesonderte Übernahme durch das Jobcenter erfolgt.

Nachzahlung von Betriebs- und Nebenkosten

Muss während des Hartz-4-Bezuges eine Betriebskostennachzahlung geleistet werden, ist das Jobcenter in der Regel verpflichtet, die Nachzahlung in angemessener Höhe zu zahlen, selbst dann, wenn nicht der gesamte Zeitraum der Betriebskostenabrechnung in den Hartz-4-Bezug fällt. Nebenkosten sind nämlich nicht im Regelsatz enthalten.

Während Hartz 4 weniger Wasserkosten und andere Nebenkosten verursacht? Die Rückzahlung geht i. d. R. an das Jobcenter.

Während Hartz 4 weniger Wasserkosten und andere Nebenkosten verursacht? Die Rückzahlung geht i. d. R. an das Jobcenter.

Ausschlaggebend ist, dass die Bewilligung von Hartz 4 während der Nebenkostenabrechnung Gültigkeit besaß. Dies bedeutet allerdings auch: Besteht kein Bezug von Hartz 4, wird die Nebenkostennachzahlung durch das Jobcenter nicht mehr übernommen, auch wenn ein Teil des Abrechnungszeitraums in eine Alg-2-Bewilligung fällt.

Betriebskostenguthaben bei Hartz 4

Verursacht der Hartz-4-Empfänger weniger Nebenkosten als veranschlagt, wird dem Hartz-4-Empfänger eine Nebenkostenabrechnung mit Guthaben zugestellt, das ihm in der Folge ausgezahlt wird.

Allerdings können die gesparten Betriebskosten bei Hartz 4 nicht als Guthaben behalten werden, denn die Rückzahlung der Betriebskosten steht dem Jobcenter zu.

Bei Bezug von Hartz 4 muss ein Betriebskostenguthaben daher dem Jobcenter gemeldet werden. Es wirkt sich im Folgemonat mindernd auf die ausgezahlten Leistungen aus, wird also von ihnen abgezogen.

Gut zu wissen: Dies gilt bei Hartz 4 auch für Heizkosten, die als Guthaben ausgezahlt werden. Im Umkehrschluss muss eine Heizkostennachzahlung bei Hartz-4-Bezug durch das Jobcenter übernommen werden, sofern die Kosten angemessen sind.

Unangemessen hohe Unterkunftskosten

Sind bei Hartz-4-Bezug die Betriebskosten zu hoch, ist ein Umzug oft die einzige Lösung.

Sind bei Hartz-4-Bezug die Betriebskosten zu hoch, ist ein Umzug oft die einzige Lösung.

Sind bei Hartz 4 die Nebenkosten zu hoch, muss das Jobcenter diese nicht zwingend bezahlen. Auch eine allgemein zu teure Wohnung steht dem Leistungsempfänger in der Regel nicht zu. Normalerweise gilt eine Wohnung von 50 qm für eine Einzelperson als angemessen, die angemessene Miethöhe richtet sich nach dem örtlichen Mietspiegel.

Zu große Wohnungen verursachen oftmals auch eine zu hohe Heizkostenabrechnung bzw. Nebenkostennachzahlung. Hartz 4 allein reicht meistens jedoch nicht aus, um die Mehrkosten der Wohnung zu tragen.

Daher sollten Leistungsempfänger einen Umzug ins Auge fassen. Grundsätzlich gilt, dass das Jobcenter Miete und Nebenkostenabrechnung nur für maximal sechs Monate übernimmt, wenn diese nicht angemessen sind.

Fazit zu Betriebs- und Nebenkosten

Bei Bezug von Hartz 4 werden die Nebenkosten ebenso wie die Heizkosten übernommen. Auch eine Nachzahlung obliegt dem Jobcenter. Werden die Betriebskosten nach dem Hartz-4-Bezug abgerechnet, ist der Leistungsträger jedoch in der Regel nicht mehr zuständig.

Bildnachweise: Depositphotos.com/Himchenko, Fotolia.com/dessauer, Fotolia.com/biker3

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Bei Hartz-4-Bezug: Werden Nebenkosten und Betriebskosten übernommen?
Loading...

10 Kommentare

  • Bianka

    ich bekomme seit einigen Jahren einen anteiligen Zuschuß für meine Wohnung und die ersten Jahre wurden auch meine Betriebskosten übernommen aber komischer Weise seit zwei Jahren nicht mehr.
    Warum nicht auch da anteilmäßig und warum wurden sie erst übernommen und nun nicht mehr?
    mit freundlichen Grüßen Bianka

  • Emma

    Muss, wenn man Hartz 4 bekommt, man die Straßenreinigung nach einem Verkehrsunfall selbst übernehmen? Mein Nachbar hat mit seinem Trabant einen Autounfall fabriziert. Es hieß, dass er die Bereinigung nun selbst übernehmen soll.

    • Dieter E.

      Jeder Fahrzeugbesitzer muss eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen!
      Wozu? Was glauben Sie?
      Hinweis: Die Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt für Schäden, die anderen durch mein Fahrverhalten entstehen. – Bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz zahlt keine Versicherung!

  • Peter

    Zur angemessenen Miete und Raumgrösse fur 1 Person!
    Meine Wohnung Ist nur 10m2 größer als die 50m2 vom Amt vorgeschlagen. Schon werde ich zur Minderung der Kaltmiete verdonnert bzw Umzug?
    Wie theoretisch ist das denn? Was für ein Aufwand? Bekommt man als Hart4 Empfänger überhaupt ein Besichtigungstermin?
    Als ich meine Wohnung damals noch durch ein Makler mit Arbeitsvertrag angemietet habe wusste ich da etwas von theoretischen Hartz 4 Wohntabellen!

  • Jana F.

    Habe gestern meine NK Nachzahlung bekommen 1700 Euro 🙄 Letztes Jahr war es 700 Euro, meine Vermieterin hat dieses Jahr einen Hausmeister angestellt der sehr teuer ist. Hat jemand Erfahrung was das Amt da noch zahlt. Sind eine 4 Köpfige Familie mit 90 m2 Wohnfläche. Es ist ein sehr altes Haus.

  • Sabine B.

    Hallo, habe eine nebenkostennachzahlung für 2018 vom Vermieter erhalten. 2018 habe ich aufstockend Sozialhilfe bekommen. Seit April 2019 beziehe ich Wohngeld aufstockend zur erwerbsminderungsrente. Da die Nachzahlung sich aber auf 2018 bezieht, muss das Sozialamt die Kosten rückwirkend übernehmen? Wenn ja, wo muss ich einen Antrag stellen, beim Sozialamt oder beim jobcenter. Vielen Dank vorab LG

    • Dieter E.

      Nebenkostenabrechnungen immer bei dem Amt einreichen, von dem Leistungen geflossen sind.
      Bei Ihnen also Nebenkosten 2018 bis 03.2019 beim Sozialamt einreichen.

      • Sabine B.

        Hallo, habe aber die jahresnebenkostenabrechnung erst Ende 19 erhalten und man sagte mir, da ich derzeit keine aufstockende Sozialhilfe mehr bekomme, muss ich die Nachzahlung selber leisten, die interessiert es nicht, was 2018 war,obwohl ich zu diesem Zeitpunkt noch in Leistung war und die Nebenkostenabrechnung für 2018 war.

  • Sabine B.

    Schade, das mir niemand eine Antwort geben kann. LG

  • Margret A.

    Hallo,bin 2012 ohne Zustimmung des Jobcenter umgezogen,weil die alte Wohnung Schimmel hatte!Ein Gutachter vom Jobcenter war allerdings der Meinung ich brauche keinen Umzug und übernahm auch die Kosten nicht!
    Die Erhöhungen der Nebenkosten der neuen Wohnung werden mit der Begründung ich sei ohne Erlaubnis des Jobcenter umgezogen nicht übernommen und ich muss sie vom Regelsatz selbst zahlen! Ist diese Begründung haltbar?Wer den Regelsatz kennt,weiß das ich das eigentlich
    nicht zahlen kann!Was kann man da tun?Vielen Dank im voraus! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.