Wann bekommt man Weihnachtsgeld als Hartz-4-Empfänger?

Weihnachtsgeld bezeichnet einen Zuschuss vom Arbeitgeber, der meist zusätzlich zum November-Gehalt gezahlt wird. Damit soll die Arbeit, die das Jahr über geleistet wurde, noch einmal belohnt werden. So können Geschenke oder Reisen zum Ende des Jahres leichter gemacht werden.

Was ist und ab wann bekommt man Weihnachtsgeld?

Ab wann bekommt man Weihnachtsgeld? Der Arbeitsvertrag gibt Aufschluss.
Ab wann bekommt man Weihnachtsgeld? Der Arbeitsvertrag gibt Aufschluss.

Das Weihnachtsgeld ist ein häufig missverstandener Zuschuss. Dabei gibt es weder für Arbeitgeber noch für Sozialleistungen eine gesetzliche Grundlage, die ein Weihnachtsgeld oder einen Weihnachtszuschuss verbindlich machen. Darum gibt es auf die Frage, ab wann bekommt man auf das Weihnachtsgeld einen Anspruch, keine zufriedenstellende Antwort.

Heutzutage ist das Weihnachtsgeld eine freiwillige Leistung vom Arbeitgeber an den Angestellten. Aber auch die ist durchaus selten geworden. Auf Grund verschiedener Gesetze zu Einkommen und Löhnen fällt es Unternehmern heute nicht mehr so leicht, den Bonus zu gewähren. Sie laufen dann Gefahr, eine Verbindlichkeit zu konstruieren, auf deren Einhaltung die Arbeitnehmer dann bestehen könnten.

Das Jobcenter bezeichnet sich zwar manchmal selbst als Arbeitgeber für die Langzeitarbeitslosen, trotzdem gibt es kein Weihnachtsgeld für Hartz-4-Empfänger. Bevor 2005 das Hartz 4 eingeführt wurde, konnten Arbeitslose und andere Bedürftige die sogenannte Weihnachtsbeihilfe beantragen.

Wenn ein solcher Zuschuss aber ausgehandelt wurde, können sich weitere Frage auftun. So zum Beispiel: Wann bekommt man Weihnachtsgeld ausgezahlt? Die Antwort auf diese Frage kann für Sie interessant werden, wenn Sie in Ihrem Nebenjob ein Weihnachtsgeld vereinbart haben. In der Regel ist auch der Termin, wann man Weihnachtsgeld bekommt, vertraglich festgelegt.

Gibt es einen gesetzlichen Anspruch oder ab wann bekommt man volles Weihnachtsgeld?

Sollten Sie sich in der vorteilhaften Position befinden und das Glück haben, bei Ihrem Zuverdienst zum Hartz 4 eine Vereinbarung über ein Weihnachtsgeld getroffen zu haben, müssen Sie einiges beachten. Denn im Hartz-4-Bezug werden diese Einnahmen schnell relevant und können den Hartz-4-Anspruch beeinflussen. Denn auch solche Gesten vom Arbeitgeber werden als Einnahme mit dem Regelsatz verrechnet.

Gründe für Unternehmer gegen das Weihnachtsgeld:

  • Ohne entsprechende rechtliche Einbettung kann ein wiederkehrender Anspruch auf das Weihnachtsgeld entstehen, den das Unternehmen nicht riskieren muss.
  • Regelungen um das Weihnachtsgeld werfen immer wieder Gerechtigkeitsfragen unter den Mitarbeitern auf.
Wann bekommt man Weihnachtsgeld? Meist wird es im November gezahlt.
Wann bekommt man Weihnachtsgeld? Meist wird es im November gezahlt.

Zum einen gibt es mitunter Vereinbarungen bezüglich des Weihnachtsgeldes, die die Bedingungen und Umstände der Auszahlung betreffen. Die Frage: „Wann bekommt man Weihnachtsgeld?“ ist nämlich mitunter schon im Vertrag geregelt. Dort finden sich dann z.B. Vereinbarungen darüber, dass das  Weihnachtsgeld anteilig oder erst nach einer bestimmten Dauer der Betriebszugehörigkeit gezahlt wird.

Die Antwort auf die konkrete Frage: „Ab wann bekommt man volles Weihnachtsgeld gezahlt?“ lässt sich also aus dem Wortlaut des Arbeitsvertrages ablesen. Dort steht dann, ob Sie beispielsweise nur das halbe Weihnachtsgeld erhalten, bis Sie mindestens ein Jahr gearbeitet haben. Wird kein Weihnachtsgeld erwähnt, wird in der Regel auch keins gezahlt.

So sichern sich Arbeitgeber dagegen ab, dass Angestellte, die die Firma schnell wieder verlassen wollen, den Bonus zu Unrecht einstreichen. Leider ist es für viele Arbeitgeber dann einfacher, komplett auf das Weihnachtsgeld zu verzichten. Firmenfeiern und Sachgeschenke scheinen dann eine sicherere Methode zu sein, den Mitarbeiter seinen Dank auszudrücken.

Fazit zu: „Wann bekommt man Weihnachtsgeld?“

  • Das Weihnachtsgeld ist eine freiwillige Leistung durch den Arbeitgeber an die Angestellten.
  • Trotz anderer Darstellung ist das Jobcenter nicht mit einem Arbeitgeber vergleichbar und vergibt auch kein Weihnachtsgeld.
  • Weihnachtsgeld aus einem Zuverdienst zum Hartz 4 wird in der Regel an den Regelsatz und die Freibeträge angerechnet.

Bildnachweise: Fotolia.com/© ksfotodesign, istockphoto.com/© style-photographs

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.