Hartz 4: Welche Wohnung ist angemessen?

Kurze Zusammenfassung zum Hartz 4 und einer Wohnung

  1. Kosten für eine angemessene Wohnung werden bei einem Hartz-4-Bezug vom Jobcenter übernommen.
  2. Auch die Kosten für die Heizung müssen für eine Übernahme durch das Jobcenter angemessen sein.
  3. Ist die Wohnung zu groß oder zu teuer, kann ein Umzug verlangt werden.

Empfänger von Arbeitslosengeld II erhalten zusätzlich zum Regelsatz auch die Kosten für die Unterkunft. Gemäß den Bestimmungen im Sozialgesetzbuch müssen die Kosten jedoch angemessen sein. Doch welche Wohnung wird bei einem Hartz-4-Bezug bezahlt und wann droht ein Umzug?

Wohnung für Hartz-4-Empfänger: Was hier zu beachten ist

Hartz IV: Die Wohnung ist durch die KdU abgedeckt.

Hartz IV: Die Wohnung ist durch die KdU abgedeckt.

Die Grundsicherung für arbeitssuchende Personen ist im Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB) gesetzlich vorgesehen. Umgangssprachlich werden diese Sozialleistungen auch als ALG II oder Hartz 4 bezeichnet. Zusätzlich zu diesem Regelsatz, der den Bedarf des alltäglichen Lebens abdecken soll, werden auch die Kosten für eine Wohnung und die Heizung übernommen.

Gemäß den Regelungen in § 22 SGB II müssen sowohl die Kosten als auch die Größe einer Wohnung angemessen sein. So ist darf bei Hartz 4 eine Wohnung für eine Person etwa 45 qm groß sein. Fünfzehn Quadratmeter werden dann für jede weitere Person in der Bedarfsgemeinschaft angerechnet. Hierbei handelt es sich um Richtwerte, sodass das Jobcenter durchaus einen gewissen Spielraum hat.


Einen Überblick über die Größe für eine angemessene Wohnung bei Hartz 4 enthält folgende Tabelle:

PersonenQuadratmeter
eine Person im Haushalt50 m²
zwei Personen in der Bedarfsgemeinschaftbis zu 65 m²
drei Personen in der Bedarfsgemeinschaftbis zu 80 m²
vier Personen in der Bedarfsgemeinschaftbis zu 95 m²

Hinsichtlich Hartz 4 und Wohnung kommt es also darauf an, wie groß diese ist und wie viele Personen dort leben. Wird eine Wohnung vom Jobcenter als nicht angemessen bewertet, ist ein Umzug oftmals nicht vermeidbar. Allerdings kann sich das besonders in den Großstädten mit einem angespannten Wohnungsmarkt als sehr schwierig erweisen.

Bei einer Hartz-4-Wohnung sind die qm entscheidend.

Bei einer Hartz-4-Wohnung sind die qm entscheidend.

Ist ein Umzug nicht zumutbar, können Empfänger von Hartz 4 in der Wohnung bleiben. Hier müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Eine Behinderung, Krankheit oder Pflegebedürftigkeit sowie fortgeschrittenes Alter können hinreichende Gründe sein, von einem Umzug abzusehen. Es handelt sich jedoch immer um eine Einzelfallentscheidung.

Bemühen sich Leistungsempfänger ausreichend um eine neue Wohnung, sind jedoch nicht erfolgreich, kann dies vom Jobcenter anerkannt werden. Die Kosten werden für einen gewissen Zeitraum getragen.

Eine weitere Möglichkeit, den Wohnraum als angemessen klassifizieren zu lassen, besteht in einer Untervermietung. In einem solchen Fall wird in der Regel nur der Wohnraum, der von Leistungsbeziehern genutzt wird, bei der Berechnung berücksichtig. Zudem kann ein Untermietvertrag auch zur Reduzierung der Kosten beitragen, wenn diese als zu hoch angesehen werden.

Für die Kosten, die bei Hartz 4 für eine angemessene Wohnung anfallen, sind die Mietspiegel beziehungsweise die ortsüblichen Vergleichsmieten von großer Bedeutung. Diese zieht das Jobcenter für eine Wohnung, die es bezahlen soll, heran, um eine Angemessenheit bewerten zu können. Daher ist eine pauschale Aussage zu den Kosten, die Hartz-4-Empfänger für eine Wohnung erstattet bekommen können, nicht möglich. Je nach Region und Mietpreisniveau können sich diese sehr unterscheiden.

Welche Kosten übernimmt das Jobcenter für eine Wohnung?

Allein vom Hartz-4-Satz ist eine Wohnung nicht zu bezahlen, daher muss zusätzlich zum Hauptantrag auch die Anlage zu den Kosten der Unterkunft (KdU) ausgefüllt und eingereicht werden. Neben dem Regelsatz für Hartz 4 wird die Wohnung dann durch zusätzliche Zahlungen vom Jobcenter getragen.

Eine Wohnung trotz Hartz 4 zu finden - das kann schwierig sein.

Eine Wohnung trotz Hartz 4 zu finden – das kann schwierig sein.

Üblicherweise gehören zu den Kosten die Miete sowie Neben- und Heizkosten. Bei Wohneigentümern werden die Zinsen für einen Kredit und auch die Nebenkosten getragen. Strom und Telefon gehören zwar auch zu den Kosten, die bei Hartz 4 für eine Wohnung anfallen, sind jedoch vom Regelsatz zu bezahlen. Zu den Nebenkosten, die für eine Wohnung bei Hartz 4 vom Jobcenter getragen werden, gehören bspw. Grundabgaben, Kaltwasser, Heizung, Müllabfuhr oder auch der Schornsteinfeger.

Wurde ein Umzug durch das Jobcenter genehmigt, können Leistungsempfänger die Übernahme der Kaution sowie der Umzugskosten beantragen. Diese werden in der Regel als Darlehen gewährt und zukünftig als Raten vom Regelsatz abgezogen.

Ein Darlehen beantragen– das können auch Bezieher von Hartz 4, wenn die Wohnung bzw. deren Nutzung zu Stromschulden geführt hat. Um eine Stromsperre zu verhindern, kann das Jobcenter mit einem Darlehen aushelfen.


Bildnachweise: fotolia.com/© Henry Czauderna, fotolia.com/©biker3, depositphotos.com/©jacek_kadaj

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,27 von 5)
Loading...

17 Kommentare

  • dombrowski

    Bekomme von von der grundsicherung Geld . Habe eine Behinterung von 60 prozent . Was bezahlt das soziala an Miete Kaltmiete pluss Nebenkosten Duisburg . lese überall was anderes

    • hartz4.de

      Hallo Dombrowksi,

      diese Frage kann Ihnen der für Sie zuständige Sachbearbeiter beantworten.

      Die Redaktion von hartz4.de

  • Ramona R.

    Ich bekomme Hartz 4 und Frage wie hoch der Mietspiegel sein darf .Man sagte mir das die ARGE bis 416_00 Euro bezahlt, seid diesen Jahr? Wie hoch darf die kalt Miete sein? Ich suche schon 6 Monate nach Wohnung Raum. Aber Seid 2018_brauchen alle die Hartz 4 bekommen ,einen Bürgen. Was kann ich noch tun.wer hilft mir da bei eine Sozialwohnung zu finden, wenn nan keinen Bürgen hat. Ich habe nur noch meine Töchter, die studieren und kommen als Bürgen nicht infrage!

    • hartz4.de

      Hallo Ramona,

      wie hoch die angemessene Miete ausfällt, hängt von der Region ab, in welcher Sie eine Wohnung suchen.

      Das Team von hartz4.de

  • Cakmak

    Hallo meine Frage wäre. Meine Mutter und Schwester Wohnen zusammen, Mama hatte ein Schlaganfall vor 2 Jahren 100% Behinderung , Meine Schwester Geistige Behinderung zu 100% . Da wir sie beiden Pflegen ist es schwer immer hinzufahren. Wir würden die beiden gern bei uns in der nähe haben. Ich habe gelesen das für 2 personen ab 01.2018 65qm zustehen oder 472,20€ Kaltemiete. Wenn jetzt die neue Wohnung ca 80qm groß ist aber die Kaltmiete unter diesen 472,20€ liegt oder bis 550€ liegt, würde das Amt die Miete so übernehmen.

    • hartz4.de

      Hallo Cakmak,

      diese Frage können wir pauschal leider nicht beantworten. Wenden Sie sich damit an Ihren Sachbearbeiter.

      Das Team von hartz4.de

  • Diana

    Ich wollte gerne wissen wie hoch darf eine Miete in Köln als Harz 4 Empfänger sein?
    Für eine Person!

    Mit freundlichen Grüßen
    Diana

    • hartz4.de

      Hallo Diana,

      das erfragen Sie am besten bei Ihrem Sachbearbeiter. Die aktuellen Miethöhen hängen auch oft direkt im Jobcenter aus.

      Das Team von hartz4.de

      • Cornelia

        Ich wohne noch mit meinem Sohn(23) in einer 63qm 3 Zi-Wohng.(er macht seine 2.Ausbildung)…darf mein Sohn ausziehen und darf ich in dieser Wohnung bleiben?
        Die Kaltmiete beträgt 276,-€ für 63qm(laut Richtlinie liegt der KM Preis sogar noch unter dem einer 1 Raum Wohnung im unserer Stadt =274,-€…bei 2 Raum Whg. bis 60qm wäre die KM 323,23 ) …ich liege also mit 47Euro unter dem Preis…verstehen Sie was ich meine…?
        Wir bekommen jedes Jahr fast 50Euro an NK zurück da wir trotzt 2 Personen sehr sparsam leben…desweiteren nun noch auch chronisch krank,was dem Jobcenter bekannt ist…
        In den Richtlinien steht aber deutlich in Fettschrift das es sich nach den Richtwerten der der Brutto Kaltmiete richtet und nicht nach der Größe der Wohnung.
        Können Sie mir helfen?
        Danke

        • hartz4.de

          Hallo Cornelia,

          ob eine Wohnung der Größe oder der Miete nach als angemessen gilt, liegt meist im Ermessen des Jobcenters, welches auch den örtlichen Mietspiegel berücksichtigen sollte. Als unter 25-Jähriger benötigt Ihr Sohn die Genehmigung des Jobcenters, um umziehen zu dürfen. Ob Ihr Sohn die Genehmigung bekommt, können wir leider nicht abschätzen.

          Das Team von hartz4.de

  • Ayse

    Hallo ich habe eine frage bekomme bald zuwachs wir werden.bald vier personen lebe zur zeit in eine zwei zimmer wohnung mit 68 quadratmeter aber über mir wird die wohnung frei und die ist nochmal ca 55-60 gross das heisst das ist nochmal eine komplette wohnung ich könnte das klomplette haus mieten jetzt meine frage an sie wie hoch die kalmiete betriebskosten und die nebenkosten sein das haus wird mit erdgas erhitzt ich habe einen boiller.ich brauche eine ausführliche rechnung das ich das von der arge genehmigt bekomme danke im voraus .

    • hartz4.de

      Hallo Ayse,

      Berechnungen führen wir im Einzelfall leider nicht durch. Was die Angemessenheit der Wohnung angeht, spielt auch die Region bzw. der örtliche Mietspiegel eine Rolle. Erkundigen Sie sich direkt beim Jobcenter.

      Das Team von hartz4.de

  • Sabrina

    Hallo mein Name ist Sabrina

    Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder

    Unserer eine Tochter ist 6 Jahre und unsere andere Tochter 3 Jahre

    Mein frage ist jetzt wir wohnen in einer 3 raum Wohnung und wollen aber in eine 4 Raum. Wohnung ziehen doch leider hat uns die KOBA diese 4 Raum Wohnung abgelehnt..Was sollen wir tun

  • Naemi

    Hallo, ich hätte eine Frage. In der Wohnung über uns ist vor mehreren Jahren eine Frau mit Ihren 2 Söhnen eingezogen (3,5 Zimmer, 80 qm). Die Frau arbeitet nicht und bekommt Hartz4. Der erste Sohn ist vor ca. 4 Jahren ausgezogen, der zweite bestimmt auch schon vor 2 Jahren. Sie wohnt also alleine in der großen Wohnung. Wie kann das sein? Wo kann man das melden, damit sie ausziehen muss?

    • hartz4.de

      Hallo Naemi,

      nicht immer zahlt das Jobcenter auch die Miete. Je nach Einzelfall und Wohnort gelten auch unterschiedliche Vorgaben was die Angemessenheit der Wohnung angeht. Falls Sie wirklich einen Sozialbetrug vermuten, können Sie das Jobcenter informieren. Dieses wird prüfen, ob die Wohnung wirklich nicht angemessen ist.

      Das Team von hartz4.de

  • Annenym

    Hallo,

    Ich lebe alleinerziehend mit meinem einjährigen Kind in einer 65qm-3R-Wohnung (Warmmiete 630,-). Das JC zahlt, nach Trennung vom Kindsvater, noch bis April die KdU. Ich habe zudem Multiple Sklerose, also eine schwere chronische Krankheit, wenngleich noch keinen Behinderungsgrad oder eine Pflegestufe. Meine Frage ist nun: kann ich die Wohnung ab April weiterhin mieten, sofern ich die rd. 125€, die sie “zuviel” kostet, selbst zahlen oder erwarten mich Sanktionen bzw irgendwelche Sperren, wenn ich mich gegen den gewünschten Umzug des JC entscheide?

    Vielen Dank und beste Grüße

    • hartz4.de

      Hallo Annenym,

      in der Regel ist es möglich, dass Leistungsempfänger in einer Wohnung leben, die etwas über der Angemessenheitsgrenze liegt, sofern die Differenz selbst gezahlt wird. Besprechen Sie diese Möglichkeit mit dem zuständigen Sachbearbeiter. Ob die Weigerung umzuziehen eine Pflichtverletzung darstellt und damit Sanktionen nach sich zieht, kommt auf die Eingliederungsvereinbarung an. In der Regel kann es aber helfen, das Gespräch mit dem Sachbearbeiter zu suchen.

      Das Team von hartz4.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.