Kredit trotz negativer SCHUFA und Bonität erhalten: Wie geht das?

Das Wichtigste zum Kredit trotz SCHUFA-Eintrag zusammengefasst:

  • In Deutschland einen Sofortkredit trotz negativer SCHUFA von einer seriösen Bank zu erhalten, ist sehr unwahrscheinlich. Ein Kredit wird nämlich grundsätzlich nur an Personen vergeben, die eine gute Kreditwürdigkeit nachweisen können.
  • Wer doch einen Kredit mit negativer SCHUFA in Anspruch nehmen will, muss häufig einen Kreditvermittler beauftragen oder auf einen Privatkredit zurückgreifen.
  • Können Arbeitslosengeld-2-Beziehende einen unabweisbaren Bedarf nachweisen, besteht die Möglichkeit, ein Darlehen beim Jobcenter zu beantragen. Dieses ist sogar zinslos.

Miete, Lebensmittelpreise, Eintritt ins Kino – Vielerorts werden die Preise angehoben. Wer nur ein kleines Einkommen oder Hartz 4 bezieht, kann sich kaum noch etwas leisten. Geht dann einmal ein wichtiger Haushaltsgegenstand kaputt, steht, in einer finanziellen Notlage, schnell die Frage im Raum, ob ein Kredit trotz negativer SCHUFA aufgenommen werden kann. In unserem Ratgeber gehen wir genauer auf Kredite trotz schlechter SCHUFA ein.

Was ist die beim Kredit wichtige SCHUFA eigentlich?

Können Sie einen Kredit trotz Schufa aufnehmen?
Können Sie einen Kredit trotz Schufa aufnehmen?

Die SCHUFA dient als wichtiger Anhaltspunkt, um die Kreditwürdigkeit eines Betroffenen herauszufinden. Die Wirtschaftsauskunftei sammelt sämtliche Daten, die mit der Bonität eines Betroffenen in Zusammenhang stehen. Das sind zum Beispiel:

  • Bereits laufende Kredite
  • Konten bei verschiedenen Banken
  • Anzahl der Kreditkarten
  • Ratenzahlungen
  • Mobilfunkvertäge
  • Mögliche Zahlungsausfälle in der Vergangenheit
  • Eröffnung einer Privatinsolvenz

Einen Kredit bei schlechter bzw. negativer SCHUFA zu erhalten ist daher so schwierig, dass die Bank bzw. das Kreditinstitut nicht sicher davon ausgehen kann, dass der Betroffene die monatlichen Raten auch pünktlich überweisen wird, da in aller Regel schon ein Verschuldung bei einem negativen SCHUFA-Score besteht.

Gut zu wissen: Sie können die SCHUFA-Auskunft auch privat anfordern, um zu sehen, wie es um Ihre Bonität bestellt ist. Der Antrag kann online, per Telefon oder Brief gestellt werden. Zudem können Sie sich die Auskunft bei einer Post oder Volksbank sowie online bei ImmobilienScout24, Immowelt und Immonet besorgen. Bedenken Sie jedoch, dass dafür eine Gebühr fällig wird.

Seriöser Kredit trotz schlechter Bonität bzw. SCHUFA:  Ist das möglich?

Wo können Sie einen Kredit bekommen trotz Schufa?
Wo können Sie einen Kredit bekommen trotz Schufa?

Wollen Sie einen Kredit mit schlechter SCHUFA aufnehmen, müssen Sie zunächst erst einmal einen Anbieter finden, der Ihnen ein entsprechendes Darlehen gewährt. Bei Banken werden Menschen mit schlechter Bonität in aller Regel schlechte Karten haben. So kann auch ein Kleinkredit trotz negativer SCHUFA zum Problem werden.

Hat das Kreditinstitut erst einmal durch den schlechten Score bei der Wirtschaftsauskunftei Zweifel an Ihrer Kreditwürdigkeit gehegt, ist es meist unmöglich, ein Darlehen zu erhalten. Als Alternative, um einen Kredit trotz schlechter SCHUFA zu erhalten, bleiben oft nur Privatanbieter oder aber Kreditinstitute aus dem Ausland.

Wichtig: Es ist zwar auch möglich, seriöse Kredite trotz negativer SCHUFA zu erhalten, allerdings handelt es sich dabei eher um Ausnahmefälle. Unseriöse Angebote erkennen Sie zum Beispiel daran, dass Vorabgebühren verlangt werden, die Kontaktaufnahme über teure Beratungshotlines läuft oder sehr hohe Zinsen verlangt werden.

Wann erhalten Hartz-4-Empfänger ein Darlehen vom Jobcenter?

Gerade für Hartz-4-Empfänger liegt ein seriöser Kredit trotz negativer SCHUFA bei einer Bank häufig außer Reichweite. Allerdings besteht häufig die Möglichkeit, ein Darlehen beim Jobcenter zu beantragen, wenn ein sogenannter „unabweisbarer“ Bedarf besteht. Dies ist in § 24 Absatz 1 SGB II geregelt:

Kann im Einzelfall ein vom Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts umfasster und nach den Umständen unabweisbarer Bedarf nicht gedeckt werden, erbringt die Agentur für Arbeit bei entsprechendem Nachweis den Bedarf als Sachleistung oder als Geldleistung und gewährt der oder dem Leistungsberechtigten ein entsprechendes Darlehen. Bei Sachleistungen wird das Darlehen in Höhe des für die Agentur für Arbeit entstandenen Anschaffungswertes gewährt. Weiter gehende Leistungen sind ausgeschlossen.

Ein unabweisbarer Bedarf liegt zum Beispiel vor, wenn wichtige Haushaltsgegenstände kaputt gehen und repariert bzw. neu angeschafft werden müssen. Ob ein Darlehen bewilligt wird, entscheidet das Jobcenter stets im Einzelfall.

Wichtig: Der Kredit vom Jobcenter bietet den Vorteil, dass der Leistungsempfänger keine Zinsen zahlen muss. Zur Rückzahlung behält das Jobcenter in den Folgemonaten zehn Prozent vom Regelsatz ein, bis das Darlehen getilgt ist.

Bildnachweise: Fotolia.com/©Paolese, Fotolia.com/©ivan kmit

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 3,96 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.